Was ist YOGA

 

Yoga ist eine uralte Indische Wissenschaft zur Gesunderhaltung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele, zur Entwicklung der Persönlichkeit und Spiritualisierung des Lebens. Im Yoga gibt es sehr viele praktische Übungen, um den Körper gesund und vital zu erhalten, das Immunsystem zu stärken, Konzentration und Selbstvertrauen zu entwickeln.

Yoga bedeutet Vereinigung, Verbindung, Kontakt (steht aber auch für Harmonie und Disziplin), und steht spirituell für „ die Sammlung der Gedanken zur Meditation“.

Yoga besteht aus folgenden Elementen:

 

Körperstellungen

Die klassischen Stellungen (Asanas) korrigieren Fehlhaltungen und kräftigen den Körper. Die Wirbelsäule und Gelenke werden beweglicher und die Organe, Nerven und Drüsen werden stimuliert und harmonisiert.

 

Atmung

Atemtechniken (Pranayamas) beruhigen den Geist und laden den Körper mit Lebenskraft auf. Die Kontrolle über den Atem macht die inneren Kräfte zugänglich.

 
Entspannung

Techniken der Tiefenentspannung erholen Körper und Geist, der ganze Organismus kommt zur Ruhe und der  „innere Arzt“ wird tätig.

 

Ernährung

Gute Nahrungsmittel reinigen nicht nur den ganzen Körper, sondern auch den Geist.

 

Meditation und positives Denken

Verhelfen zu Frieden mit sich und der Welt.